Unmittelbar Förderberechtigte (ATLANTICLUX Riester-Rente)

Personen, die zu dem Personenkreis der unmittelbar Förderberechtigten einer RiesterRente zählen, haben die Möglichkeit, bei Abschluss eines Riestervertrages die Riesterzulage zu beantragen. Dazu müssen sie zu folgende Voraussetzungen erfüllen (geregelt in § 10a EStG):

Unmittelbar zulagenberechtigter Personenkreis

Erwerbstätige / in Beschäftigung stehende Personen:

  • rentenversicherungspflichtige Arbeitnehmer,
  • rentenversicherungspflichtige Selbstständige (z. B. Handwerker, Mitglieder der Künstlersozialkasse),
  • geringfügig Beschäftigte (bis 400 EUR) bei Verzicht auf die Versicherungs-freiheit, wenn der Beitrag des Arbeitgebers (derzeit pauschal: 15%) vom Arbeitnehmer um 4,6% auf den vollen Rentenversicherungsbeitrag (19,6%) aufgestockt wird,
  • Pflichtversicherte Landwirte,
  • Wehr- und Zivildienstleistende,
  • Beamte, Richter und Soldaten sowie diesen gleichgestellte Personen, die in der gesetzlichen Rentenversicherung versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit sind, weil ihnen eine beamtenrechtliche oder beamtenähnliche Versorgung gewährleistet wird,
  • Amtsträger

 

(Derzeit) nicht erwerbstätige / in Beschäftigung stehende Personen:

  • Bezieher von Arbeitslosengeld (auch wenn durch die Anrechnung von Einkommen und/oder Vermögen die Zahlungen ruhen),
  • Bezieher von Krankengeld,
  • ALG-II-Empfänger über § 3 Satz 1 Nr. 3a SGB VI (Arbeitslosengeld- und Arbeitslosengeld II-Empfänger sind nach § 3 Abs. 3, 3a SGB VI rentenversicherungspflichtig und haben damit einen Anspruch auf Riesterzulage. Selbst wer keinen Anspruch auf ALG-II hat, weil er zu hohes Vermögen hat, wird in § 10a Abs. 1 Satz 3 den Pflichtversicherten gleichgestellt und ist somit zulagenberechtigt),
  • nicht erwerbsmäßig tätige Pflegepersonen (z. B. bei Pflege von Angehörigen im Haushalt),
  • Bezieher von Vorruhestandsgeld, sofern diese zuvor pflichtversichert waren,
  • vollständig erwerbsgeminderte oder dienstunfähige Personen,
  • Kindererziehende (wenn sie die Kindererziehungszeiten beantragt haben).

 

Nicht zulagenberechtigter Personenkreis

Die nachfolgende Liste beinhaltet den Personenkreis, die keine Riesterzulage erhalten können:

  • nicht rentenversicherungspflichtige Selbstständige,
  • Pflichtversicherte von berufsständischen Versorgungswerken (z. B. Rechtsanwälte, Apotheker, Ärzte, Tierärzte, Architekten, usw.),
  • geringfügig Beschäftigte (bis 400 EUR), die den Arbeitgeberbeitrag zur gesetzlichen Rentenversicherung nicht durch eigene Beiträge
  • aufstocken,
  • Altersrentner,
  • Bezieher einer Rente wegen teilweise verminderter Erwerbsfähigkeit ohne rentenversicherungspflichtige Beschäftigung oder Tätigkeit,
  • nicht rentenversicherungspflichtige Studenten.