Mindesteigenbeitrag (ATLANTICLUX RiesterRente)

Der Mindesteigenbeitrag ist der Betrag, den der unmittelbar Förderberechtigte einer RiesterRente in seinen Vertrag einbezahlen muss, um die maximale staatliche Förderung zu erhalten. Bemessungsgrundlage für die Berechnung des Förderbetrages, ist das rentenversicherungspflichtige Vorjahreseinkommen. Das Einkommen des Ehepartners wird nur herangezogen, wenn dieser zu dem Personenkreis der mittelbar Förderberechtigten gehört.Der Mindesteigenbeitrag ist der Betrag, den der unmittelbar Förderberechtigte einer RiesterRente in seinen Vertrag einbezahlen muss, um die maximale staatliche Förderung zu erhalten. Bemessungsgrundlage für die Berechnung des Förderbetrages, ist das rentenversicherungspflichtige Vorjahreseinkommen. Das Einkommen des Ehepartners wird nur herangezogen, wenn dieser zu dem Personenkreis der mittelbar Förderberechtigten gehört. Anhand des folgenden Beispiels sehen Sie die Berechnungsschritte zur Ermittlung des Mindesteigenbeitrages der ATLANTICLUX RiesterRente:

ATLANTICLUX Schema zur Ermittlung des Mindestbeitrags

Besonders durch die Riester-Förderungen erhält Ihre ATLANTICLUX RiesterRente einen zusätzlichen "Rendite-Kick", da Sie je nach Familienstand, Einkommen und Anzahl der Kinder eine sehr hohe Förderquote erreichen können! Der Mindesteigenbeitrag gilt nur für die unmittelbar Förderberechtigten einer RiesterRente ist nicht zu verwechseln mit dem Mindestbeitrag, der nur für die mittelbar Förderberechtigten gilt.