Investmentsparen

Bei der Suche nach Möglichkeiten der Altersvorsorge stößt man unter anderem auch auf das Thema Investmentsparen. Darunter versteht man die Einzahlung in Investmentfonds in Form eines Einmalbeitrages, eines monatlichen Sparplanes oder einer Kombination aus beidem.

Das monatliche Ansparen (Sparplan), indem ein bestimmter Betrag vom Anleger in die von ihm auswählten Investmentfonds investiert wird, ist für den Vermögensaufbau besonders gut geeignet.

Besonders durch den so genannten "Cost-Average-Effekt" genießt der monatliche Investmentsparplan eine hohe Attraktivität. Wichtig dabei ist, dass bei Investitionen in Aktien- und Investmentfonds von einem mittel- bis langfristigen Anlagehorizont ausgegangen werden sollte, um ggf. Kursschwankungen bzw. Kurseinbrüche nicht zwingend realisieren zu müssen, sondern eher "aussitzen" zu können.

Bei nötiger kurzfristiger Verfügbarkeit ist eine Geldanlage in Aktienfonds nicht zu empfehlen, da schwankende Kurse zu einem Verlust führen können!

Im Allgemeinen ist beim Aufbau einer Altersvorsorge zu empfehlen, einen kontrollierten Vermögensaufbau mit reduziertem Risiko anzustreben. Eine Strategie, die auf kurzfristige Gewinne bei erhöhtem Risiko setzt, gewinnt nicht immer!

Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. versteht sich als langfristiger Partner zum Aufbau einer lukrativen Altersvorsorge und verfolgt dabei das Ziel eines kontinuierlichen Vermögensaufbaus. Um dies zu erreichen, legt die ATLANTICLUX in ihren angebotenen Anlagestrategien ein ausgewogenes Chancen-Risiko-Verhältnis zu Grunde. Gleichzeitig werden diese aktiv gemanagt und sind zum Teil mit einer dynamischen Kapital- und Gewinnsicherung ausgestattet.

Damit schaffen Sie den Spagat zwischen attraktivem Vermögensaufbau und gleichzeitiger Sicherung Ihres Vermögens. Die Geldanlage in Investment- und Aktienfonds bringt, langfristig gesehen, meist höhere Renditechancen als andere Anlageformen.