Honorarberatung

Bei der Honorarberatung wird bei einem Mandanten z. B. eine Finanz- und/oder Vorsorgeberatung durchgeführt und unabhängig von dem Erfolg bzw. einer weiteren Umsetzung des empfohlenen mit dem Berater eine Honorarbezahlung vereinbart. Dabei kann der Berater zusätzlich von den empfohlenen Produktgebern eine Provisionszahlung erhalten.

Der Unterschied zu einer Vergütungsvereinbarung / Vermittlungsgebührenvereinbarung ist, dass bei einer Honorarberatung das Honorar in jedem Fall von dem Mandanten (Kunden) zu entrichten ist, unabhängig von der Durchführung des empfohlenen Ergebnisses der Beratung.

Eine Vergütungsvereinbarung / Vermittlungsgebührenvereinbarung bei der z.B. ATLANTICLUX, wird ausschließlich in Verbindung mit dem Abschluss eines Versicherungsvertrages fällig und verbindet zwingend, dass von der Versicherungsgesellschaft keine Provision an den Vermittler / Makler gezahlt wird (Nettopolice / Nettopolizze).