A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | P | Q | R | S | T | U | V | W | Z

Aktie

Eine Aktie ist ein festgelegter Anteil am Grundkapital einer Gesellschaft und stellt dabei eine Beteiligung an dem Unternehmen dar. Die Aktionäre können in Form von einer Dividende am Gewinn des Unternehmens beteiligt werden. Aktien können an den Börsen gehandelt werden, an denen ihr Wert durch Angebot und Nachfrage festgelegt und bewertet wird.

Allokation

Der Begriff Allokation wird im Bereich des Investmentmanagements verwendet und steht für Aufteilung oder Verteilung. Bekannte Begriffe sind "Asset-Allokation", "Fonds-Allokation" und "Aktien-Allokation", um nur ein paar zu nennen. Die Allokation von Vermögenswerten hat zum Ziel, in einer Vielfalt von Anlagen investiert zu sein und damit eine große Risikostreuung zu erreichen.

Altersvorsorge – 3-Schichten-Modell

Allgemeines:
Seit der Rentenreform 2004 und der damit verbundenen Einführung des Alterseinkünftegesetzes (AltEinkG) zum 01.01.2005 wurden die Arten der Altersvorsorge neu geordnet. Die jahrelange Einordnung in "Säulen" musste einer Sortierung in "Schichten" weichen.

Das neue Altersvorsorgesystem sieht künftig ein 3-Schichten-Modell vor:

AltersVorsorgeManagement (AVM)

Die FWU AG stellt ihren Vertriebspartnern mit dem Altersvorsorgemanagement (AVM 2.0) ein umfangreiches Softwaretool zur Verfügung, das in zwei Komponenten unterteilt ist. Zum Einen umfasst das Paket ein OnlinePolicierungs-Tool, welches es nach einer erfolgten Beratung erlaubt die Vertragsunterlagen (z.

Anlagestrategie

Die Anlagestrategie ist eine besondere Richtung, Trend oder Voraussetzung für eine Investition. In den Anlagestrategien werden lediglich Investmentfonds oder Aktien der vorher definierten Basisanforderungen aufgenommen. Die Lebens- und Rentenversicherungen der ATLANTICLUX verfügen über verschiedene Anlagestrategien, die je nach Wunsch des Kunden in 25 %-Schritten gewählt werden können. Diese sind:

Ansparphase

Die Ansparphase ist der Zeitraum vom Vertragsbeginn bis zum Eintritt in die Rentenphase. In der Vertragslaufzeit einer Renten- oder Lebensversicherung erwerben Sie sich durch regelmäßige, Einmal- oder Sonderzahlungen Renten- oder Kapitalansprüche. Bei einer abgekürzten Beitragszahlungsdauer ist die Einzahlungsphase abweichend von der Ansparphase.

Arbeitslosigkeit (Sparzielabsicherung)

Im Rahmen der Zusatzversicherung ‚Sparzielabsicherung’ bei der Fondsgebundenen Rentenversicherung der ATLANTICLUX wird bei Arbeitslosigkeit die komplette Prämie für die FLV/FRV inkl. der Prämie der Zusatzversicherung bei Unfallinvalidität (falls abgeschlossen) übernommen. Arbeitslosigkeit liegt vor, wenn der Versicherte keine Einnahmen aus unselbständiger oder selbständiger Tätigkeit erzielt, nicht mehr selbständig tätig ist und bei der Agentur für Arbeit als arbeitsuchend gemeldet ist, Arbeitslosengeld oder gleichzusetzende Leistungen bezieht und sich aktiv um Arbeit bemüht.

Arbeitsunfähigkeit (Sparzielabsicherung)

Im Rahmen der Zusatzversicherung ‚Sparzielabsicherung’ bei der Fondsgebundenen Rentenversicherung der ATLANTICLUX wird bei Arbeitsunfähigkeit die komplette Prämie für die FLV/FRV inkl. der Prämie der Zusatzversicherung bei Unfallinvalidität (sofern abgeschlossen) übernommen. Ferner muss sich der Versicherte wegen dieser Gesundheitsstörungen in regelmäßiger Behandlung eines approbierten und praktizierenden Arztes befinden.