ME Cash Select

Diese Sharia-konforme Anlagestrategie investiert in internationale islamische Finanzprodukte unterschiedlicher Art und Laufzeit, die den Charakter einer Geldmarktanlage haben. Es kann sich hierbei beispielsweise um Wakala Anlagen (islamische „Sparanlagen“), Sukuks (islamische Bonds) und Murabaha Investments (im islamischen Finanzwesen gebräuchliche Form der Handelsfinanzierung) handeln.

ME Fund Select

(Mit Kapital- und Gewinn-/Höchststandssicherung)

Diese Sharia-konforme Aktienfondsstrategie investiert in weltweit börsennotierte Sharia-konforme Aktienfonds und ermöglicht Ihnen ein Investment ohne regionale Beschränkungen.

ME Stock Select

Diese Sharia-konforme Anlagestrategie beruht auf der systematischen Analyse eines weltweit diversifizierten Aktienpools. Das Anlageuniversum besteht aus über 200 Aktien aus allen im Dow Jones Islamic Market World Index enthaltenen Werten. Der Anlageprozess folgt strengen Regeln und wird durchgängig angewendet. Damit wird bezweckt, eine effiziente Diversifizierung der Anlagen zu erreichen, Risiken zu steuern und ein stabiles Renditemuster zu gewährleisten.

Islamische Anlagestrategien

Mit innovativen Produkten neue Wege gehen. Die FWU Gruppe war einer der ersten Anbieter für islamische Versicherungsprodukte im Mittleren Osten. Mit den im Folgenden vorgestellten Anlagestrategien machen wir dieses innovative Anlagegebiet nun auch unseren europäischen Kunden zugänglich.

Französische Aktien

Mit dieser Anlagestrategie profitieren Sie von unserer langjährigen Expertise in Anlagen in unserem Nachbarland, das ebenso wie Deutschland zu den wichtigsten Wirtschaftsnationen Europas zählt. Diese Anlagestrategie investiert vornehmlich in mehrere aktiv gemanagte Aktienfonds mit dem Anlageschwerpunkt in Frankreich. Geringere Anteile der zugrunde liegenden Fonds können auch in Aktien aus anderen Ländern der EU (allen voran Deutschland) und der Schweiz angelegt werden.

Kohortenprinzip

Bei dem so genannten Kohortenprinzip versteht man die Einstufung eines Rentners im ersten Jahr des Rentenbezugs in die so genannte "Rentenkohorte". Dabei ist ein bestimmter prozentualer Besteuerungsanteil dem Renteneintrittsjahr zugeordnet. Der verbleibende, nicht zu versteuernde Betrag, wird als absolute Summe als Steuerfreibetrag für zukünftige Rentenbezugsjahre auf Dauer festgelegt und ist lebenslang anzuwenden.

Schicht 2 | Zusatzversorgung (RiesterRente)

Die Schicht 2 der Altersvorsorge wird als Zusatzversorgung bezeichnet und beinhalten Altersvorsorgeverträge der RiesterRente und der betriebliche Altersvorsorge.

Schicht 1 | Basisversorgung

Die Basisversorgung wurde zum 01.01.2005 eingeführt und erweitert die kapitalgedeckte Eigenvorsorge um eine zusätzliche Variante. Die Basisversorgung –auch Basisrente bzw. RürupRente genannt – wird in der Ansparphase besonders steuerlich gefördert.

Quant-Methode

Bei der so genannten Quant-Methode wird ein Portfolio aus einem definierten Anlageuniversum nach rein quantitativen Kriterien zusammengestellt, d.h. eine Software analysiert anhand eines individuell entwickelten mathematischen Modells eine Fülle von Daten und wählt die im Vergleich zu einer Benchmark bestmöglichen Fonds aus. Das Anlageuniversum umfasst hierbei aktiv gemanagte Investmentfonds verschiedener Fondsgesellschaften mit unterschiedlichen Investmentzielen und Managementstilen.

Nachgelagerte Versteuerung

Unter nachgelagerter Versteuerung versteht man die Versteuerung von Rentenleistungen zum Zeitpunkt der Fälligkeit. Dabei ist die nachgelagerte Versteuerung nicht in einem absoluten Wert festgesetzt, sondern zeigt lediglich an, dass eine Versteuerung nach einer produktspezifischen Einstufung erfolgen muss.

Seit Einführung des Alterseinkünftegesetzes (AltEinkG) wird die nachgelagerte Besteuerung aller Altersvorsorgeprodukte bis 2040 schrittweise eingeführt.